Lillesol & Pelle Nordkap

RUHRPOTTGÖHR AM NORDKAP

Werbung

Tach ihr Lieben ❤

wie versprochen nehme ich euch heute noch ein letztes Mal mit auf unsere Kreuzfahrt mit TUI Cruises hoch zum Nordkap. Ein Ort, der nun auf der imaginär existierenden Bucket List abgehakt werden kann :-D, und sicherlich ein Highlight, einmal dort gewesen sein zu dürfen. 

Nachdem wir in Honningsvåg mit den Tenderbooten an Land gingen, ging es für uns mit dem Bus hoch zum Nordkap, einem Ort hoch oben in der westlichen Finnmark in Norwegen. Im Sommer geht die Sonne zwischen Mitte Mai und Ende Juli hier nicht mehr unter. Nur vor uns versteckte sie sich leider an diesem Vormittag hinter tiefem Nebel, Sturm und Regen 😦 Wir haben versucht, uns die Laune davon nicht vermiesen zu lassen und das Beste daraus gemacht. Leider ließ sich anfangs nicht einmal die Barentssee erkennen, so dass wir uns in der Nordkaphalle mit etwas Historie zum Nordkap beschäftigten und uns aufwärmten. Der erste Tourist, der das Nordkap besuchte, war der italienische Priester Francesco Negri im Jahre 1664. Heute wird das Nordkap während der zwei bis drei Sommermonate von rund 200.000 Touristen besucht. Die beeindruckende Felswand ragt an ihrem höchsten Punkt 307 Meter empor und gilt mit 71 Grad Nord als der nördlichste Punkt des europäischen Festlands. Genau hier treffen Atlantischer und Arktischer Ozean aufeinander.    

Um während der anderthalbstündigen Besuchszeit dann doch noch etwas vom Nordkap draußen zu entdecken, trauten wir uns noch einmal heraus. Langsam aber sicher besserte sich die Sicht ein wenig, so dass wir etwas weiter in die Ferne schauen konnten, und auch ein Foto mit dem bekannten Globus-Denkmal war nun machbar. Dabei denken wir besser nicht an die Fotos unserer anderen Mitreisenden, die bei dem Ausflug am Nachmittag strahlenden Sonnenschein hatten 😉 

Ruhrpottgöhr Mein Schiff TUI Cruises

Auf dem Rückweg machte unser lustiger Busfahrer kleinere Stopps, damit wir die Rentierherden mit ihren Jungen beobachten konnten – sooooo süß ❤ Und er war wirklich lustig: seiner Aussage nach handelte es sich bei diesem Tag um einen überdurchschnittlichen Sommertag 😀

Leider gab es bei dem stürmischen Wetter also kein Fotoshooting direkt auf dem Nordkap-Plateau mit meinem selbst genähten Outfit: Das Ebook / Schnittmuster lillesol women No.24 Shirt mit V-Ausschnitt, welches ich auch dem Jacquard Down Drops aus der Pattern Love Kollektion von Hamburger Liebe genäht habe. 

Da uns nach unserer Rückkehr Honningsvåg mit strahlendem Sonnenschein überraschte, haben wir das Shooting aber vor beeindruckender Kulisse vor der Mein Schiff 4 nachgeholt …

Lillesol & Pelle Nordkap

Und seht selbst, wie recht der Busfahrer dann doch hatte: bei unserer Weiterfahrt nach Trondheim hatten wir einen unvergesslichen Blick auf das Nordkap, welcher uns in jedem Fall für das schlechte Wetter am Vormittag entschädigt hat.

Ruhrpottgöhr Mein Schiff TUI Cruises

Ruhrpottgöhr Mein Schiff TUI Cruises

Das waren nun leider die letzten Eindrücke von unserer Kreuzfahrt mit der Mein Schiff 4 – aber in weniger als zwei Monaten geht es schon los nach New York und da wird der Koffer sicherlich auch gut gefüllt mit selbst genähten Outfits sein 😉

Ein tolles Wochenende wünscht euch 
Rebecca von Ruhrpottgöhr

 

 

Published by

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.